News

BaFin ordnet Einstellung von BoerseFx an – Verdacht auf Betrug

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat der FrankfurtFx, die jetzt auch als BoerseFx tätig ist, mit Bescheid vom 19.10. 2020 aufgegeben, das ohne Erlaubnis betriebene Einlagengeschäft sofort einzustellen. Bereits am 30.09.2020 hatte die BaFin darauf hingewiesen, dass sie dem Unternehmen BoerseFx mit angeblichen Niederlassungen in Deutschland und Zypern keine Erlaubnis gemäß § 32 Kreditwesengesetz (KWG) zum Betreiben von Bankgeschäften oder Erbringen von Finanzdienstleistungen erteilt hat. Das Unternehmen unterstehe nicht der…

mehr

Insolvenzverfahren Wirecard: Forderungen sind bis zum 26.10.2020 anzumelden

Das Insolvenzverfahren der Wirecard AG wurde bekanntlich am 25.08.2020 eröffnet. Der ernannte Insolvenzverwalter Dr. Michael Jaffè hat eine Frist zur Anmeldung von Forderungen bis zum 26.10.2020 gesetzt. Es macht Sinn, die Forderungen anzumelden Üblicherweise gehen Aktionäre in einem Insolvenzverfahren leer aus, da die Forderungen aus Wertpapieren i.d.R. nachranging sind und somit bei der Insolvenzmasse nicht berücksichtigt werden. „Bei Wirecard dürfte dies anders aussehen“ sagt Rechtsanwältin Tanja Nauschütz von der auf…

mehr

Spektakuläres EuGH-Urteil: Millionen Verbraucher können jetzt ihre Kredite widerrufen

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat heute in einem wegweisenden Urteil zugunsten der Verbraucher entschieden. Von diesem sensationellen Urteil sind Millionen Verbraucherkredit- und Leasingverträge (u.a. Immobilien-, Autokreditverträge) ab dem 11. Juni 2010 betroffen, die die Standard-Widerrufsbelehrung („Kaskadenverweis“) beinhalten.Das in Rede stehende Volumen der Baufinanzierungen beläuft sich laut Bundesbank auf 1,2 Billionen Euro, zudem Autokredit- und Leasingverträge mit einem Volumen von weiteren 340 Milliarden Euro. Der EuGH hat heute zugunsten der Verbraucher…

mehr

EuGH-Urteil zur Rückabwicklung von Lebensversicherungen bringt den Kunden viel Geld

Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) vom Dezember 2019 könnte für Millionen von Lebensversicherungskunden einen Geldsegen bedeuten: Die Versicherer dürfen bei einem Rücktritt nicht nur den Rückkaufswert erstatten, sondern müssen sämtliche gezahlten Prämien zurückzahlen. Was viele Kunden von Lebensversicherungen nicht wissen:Für den Kunden sind der Widerruf oder der Rücktritt der Lebensversicherung finanziell wesentlich lukrativer als die Kündigung der Versicherung. Wer seine Versicherung vorzeitig kündigt, verliert viel Geld, da ihm nur…

mehr

Jetzt auch Mitsubishi – Abgasskandal? Käufer sollen sich bei Polizei melden!

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt im Diesel-Abgasskandal nun auch gegen den japanischen Autohersteller Mitsubishi. Dessen Motoren sollen nur auf dem Prüfstand die zulässigen Grenzwerte einhalten. Der Abgasskandal, ausgelöst durch das Eingeständnis von Volkswagen, die Motoren von Millionen von Dieselautos manipuliert zu haben, zieht damit weitere Kreise. Am 21.01.2020 hatte es in vier Bundesländern Durchsuchungen gegen Mitsubishi wegen des Verdachts auf Betrug gegeben. Gegenstand der Untersuchungen sind Fahrzeuge der Marke Mitsubishi mit 1,6-…

mehr

TrustFonds UK 1: Die Liquidation ist beschlossene Sache! Zahlen Sie nicht ungeprüft!

Die Anleger der TrustFonds UK 1 GmbH & Co. KG wurden von der Gesellschaft kürzlich informiert, dass die Liquidation der Gesellschaft nun mit einer Mehrheit von 94,32 Prozent beschlossen wurde. Als Liquidatorin wurde die Komplementärin, die Rothmann & Cie. TrustFonds UK 1 Verwaltung GmbH, eingesetzt. Die Kanzlei plan C hatte die betroffenen Anleger im Dezember 2019 bereits gewarnt, dass sie sich genau überlegen sollten, ob sie unter diesen undurchsichtigen Umständen…

mehr

LogisFonds I GmbH: Klage gegen Anleger auf Zahlung – Wehren Sie sich!

Die Logisfonds I GmbH – vormals Garbe Logimac AG – aus Hamburg hat Klagen auf Zahlung gegen die Anleger eingereicht. Die Anleger werden von der Gesellschaft auf Rückzahlung der erhaltenen Ausschüttungen in Anspruch genommen. Zum 31.12.2017 war die Beteiligung durch die Logisfonds I GmbH selbst aufgelöst worden. Die Anleger, bei denen ein negatives Auseinandersetzungsguthaben ermittelt worden war, wurden bereits 2018 durch die Rechtsanwälte der LogisFonds I GmbH zur Zahlung aufgefordert. Nun…

mehr

Achtung: LeaseTrend verschickt fragwürdiges Vergleichsangebot

Haben auch Sie überraschende Post durch einen Gerichtsvollzieher erhalten?Die LeaseTrend AG hat kürzlich den Anlegern Post durch einen Gerichtsvollzieher zustellen lassen, in dem sie die Beteiligung der Anleger zum 31.12.2109 kündigt und die Anleger zur Zahlung der negativen Auseinandersetzungsguthaben auffordert.Die Lease Trend AG versucht die Anleger zu locken, indem sie sich im „Interesse einer zügigen Lösung“ bereit erklärt, auf 20 % der Ausschüttungshöhe zu verzichten, damit die Rückzahlungssumme für die…

mehr